Hatha Yoga und Yoga Nidra

Hatha Yoga und Yoga Nidra kann von allen Menschen gleichermassen geübt werden, ganz unabhängig von Alter und in welcher körperlichen Verfassung wir sind. Es setzt nur den Wunsch voraus, körperliches, seelisches und geistiges Wohlbefinden zu erlangen.

Das Wort Hatha besteht aus zwei Silben «Ha» und «Tha». «Ha» bedeutet Sonne und bezieht sich auf die rechte (männliche) Körperhälfte des Menschen. «Tha» bedeutet Mond und bezieht sich auf die linke (weibliche) Körperhälfte des Menschen. Die Asanas (Körperstellungen) wurden entwickelt um die beiden Körperseiten zu harmonisieren und Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Über die Körperübungen (Asanas) und Atemübungen (Pranayama) wird der Energiefluss angeregt und ausgeglichen, so dass die Prana- Lebensenergie durch die 72000 Nadis (die Energiebahnen), frei von Blockaden fliessen kann. Über diesen Weg wird eine bestmögliche Gesundheit erzielt und vor allen Dingen die Grundlage für die Meditation geschaffen in der der Mensch sich selber erkennt und weiterentwickelt.